Logo
Sport Senioren
01.06.2016

Deutsche Tischtennismeisterschaften in Simmern

Am Sa./So., 4./5. Juni 2016 finden in den Sporthallen des Schulzentrums Simmern die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Tischtennissenioren statt. Der Deutsche Tischtennis-Bund e.V. (DTTB) hat den VfR Simmern mit der Durchführung des sportlichen Highlights beauftragt. Zuschauer sind herzlich willkommen – Eintritt frei.

 

Tischtennis – ein Sport für alle Generationen. Dies verdeutlicht sich in besonderem Maße in den Veranstaltungen, die der VfR Simmern unter Führung seines emsigen Abteilungsleiters Tischtennis Markus Schellenbeck in der Kreisstadt ausrichtet. Wurden noch im April die Minimeisterschaften der Region Rhein-Hunsrück in Simmern ausgetragen, gehen im Juni die Seniorinnen und Senioren in den Altersgruppen über 40, 50, 60 und 70 an den Start – allerdings auf Bundesebene um die Deutschen Mannschaftsmeister zu küren.


Landrat Dr. Marlon Bröhr und Schirmherr Bürgermeister Dr. Andreas Nikolay freuen sich die deutsche Tischtenniselite der höheren Altersgruppen in Simmern begrüßen zu dürfen. Nein, Weltklassespieler wie Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov werden nicht zu Gast sein, sie sind noch zu jung. Doch so manche namhafte Tischtennisgröße, die bereits in den 80er oder 90er Jahren im nationalen und internationalen Sport erfolgreich war, wird man bewundern können. Die Herren spielen in Dreier- die Damen in Zweier-Mannschaften. Der durchführende Verein VfR Simmern wurde mit seinem Ü40-Herrenteam mit Joachim Baustert, Andreas Fahning, Jens Dietrich und Stefan Külzer Südwest-Vizemeister und gilt als erster Nachrücker. Man hofft, bei den Deutschen Meisterschaften in Simmern mit einem eigenen Team antreten zu dürfen.


Der Tischtennisverband Rheinland (TTVR) hat Simmern als Austragungsort der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in besonderem Maße empfohlen. Der VfR Simmern zählt nach dem Aushängeschild TTC Zugbrücke Grenzau zu den erfolgreichsten Tischtennismannschaften im Rheinland. Seit Jahren ist man sowohl bei den Herren als auch den Damen in den höheren Spielklassen der Regional- und Oberliga unterwegs. Mit sechs Herrenmannschaften, einem erfolgreichen Damenteam und mehreren Nachwuchsmannschaften deckt man von Kreis- bis Oberliga die ganze Bandbreite des Amateursports ab. Mit der Ausrichtung zahlreicher Turniere, z.B. den Südwestdeutschen Einzelmeisterschaften der Senioren im Frühjahr 2015, hat man sich als Veranstalter im Tischtennissport einen guten Namen erarbeitet. Und schließlich, dies sei nicht unerwähnt, hat man mit zwei aneinandergrenzenden Sporthallen des Herzog-Johann-Gymnasiums und der Realschule plus ausreichend Kapazität um immerhin 32 Tischtennistische und -felder aufzubauen. Alle Tische, Feldumrandungen und Materialien werden von Tischtennisausrüster DONIC des Deutschen Tischtennisbundes angeliefert und müssen ehrenamtlich von den Aktiven des VfR Simmern auf- und abgebaut werden. Markus Schellenbeck aus Sargenroth und Michael Mallmann aus Simmern leiten die Einsätze und die übrige Organisation.


Wo man sich im Vereinssport trifft, darf die Geselligkeit nicht fehlen. Bereits am Vorabend, Freitag, den 3. Juni 2016, findet um 17.00 Uhr im Schulsportzentrum Simmern ein so genannter „Italienischer Abend“ mit Showprogramm, Auslosung, Einspielen und viel Spaghetti als Sportlernahrung statt.


Am Samstagabend, 4. Juni 2016 veranstaltet der VfR Simmern/Tischtennis an der Domäne in der Scheune des Fördervereins Simmerbachaue einen „Abend am See“. Denn die Aktiven, die aus dem ganzen Bundesgebiet anreisen, sollen Simmern im Hunsrück in guter Erinnerung behalten.


Die Tischtennisabteilung bedankt sich für die Unterstützung der Kreis- Stadt- und Verbandsgemeindeverwaltung, beim Hauptverein VfR Simmern mit seinem Vorsitzenden Wolfgang Schamma und beim Förderverein für den Tischtennissport mit seinem Vorsitzenden Hans-Joachim Kunz.


Zeitraum