Logo
Sport Da/He
12.04.2017

Abwechslungsreiche Spielrunde für die Simmerner Damen

v.l.n.r. abgebildet: Nicole van Bellen, Leila Jakobczak, Anja Tezcan, Sabine Schneider, Antje Dörr und Angela Isdepski

Höhen und Tiefen beschritt Simmerns VfR-Frauenteam, welches eine sicherlich recht ungewöhnliche Spielrunde 2016/17 mit einem zufriedenstellenden Mittelfeldplatz der Verbandsoberliga beendete.

"Mit Rang fünf bei 18:14 Punkten können wir alle sehr gut leben", so Teamchefin Anja Tezcan, der es aufgrund wiederholter personeller Ausfälle nur mit großer Mühe gelang, von Spieltag zu Spieltag ein vollzähliges Team aufzubieten. Zur Halbzeit überwinterten die Kreisstädterinnen als Herbstmeisterinnen auf dem Platz an der Sonne, starteten dann aber mit einer Reihe von Niederlagen in die Rückrunde, was ein Abrutschen des Teams Richtung Qualifikationsplatz bewirkte.


Zum Saisonfinish lief es dann wieder deutlich besser und das Ergebnis kann sich sehen lassen, zudem sich mit den Spitzenspielerinnen Sabine Schneider und Leila Jakobczak gleich zwei Aktive in den "Top ten" der Einzelwertung platzieren konnten. "Natürlich würden wir uns über eine personelle Verstärkung, unabhängig vom TTR-Wert, in unserer harmonischen Runde sehr freuen, zumal wir eigentlich alle doch etwas kürzer treten wollen", so das Team übereinstimmend.


Zeitraum