Logo
Sport Da/He
13.09.2017

Simmerns Verbandsoberliga-Frauen starten in Trier

Foto: Simmerns Neuzugang Daniela Spreier

Nicht nur die Spielklasse präsentiert sich mit neuem Gewand; auch der VfR Simmern freut sich, mit der vom Vorjahres-Absteiger TuS Monzingen gewechselten Daniela Spreier einen Neuzugang im Hunsrück begrüßen zu dürfen. Hierdurch werden die Rotationsabsichten des in der Verbandsoberliga startenden siebenköpfigen Hunsrückteams wesentlich erleichtert, wobei die 2017/18er Mannschaftsmeldung Sabine Schneider, Leila Jakobczak, Daniela Spreier, Nicole van Bellen, Anja Tezcan, Angela Isdepski und Antje Dörr auflistet.

„Mit Blick auf die deutlich verstärkte Konkurrenz kann unser Ziel nur das Erreichen eines Nichtabstiegsplatzes, am Besten irgendwo im gesicherten Mittelfeld, lauten“, so Teamchefin Anja Tezcan.

In der Tat sollten die enorm stark besetzten Liganeulinge von der Bundesligareserve TTG Bingen/Münster-Sarmsheim II neben den SF Nistertal das Titelrennen unter sich ausmachen. Zum Westerwaldteam gehört die gleiche Besatzung, die im Vorjahr den Meistertitel errang, allerdings als SG Oberwesterwald regelkonform als Spielgemeinschaft nicht aufsteigen durfte und nun geschlossen in einem Einheitsverein erneut gemeinsam auf Erfolgsjagd geht.

Nach Stand der Dinge wird VfR-Topakteurin Sabine Schneider, die insgesamt „kürzer treten möchte“ zum Saisonstart am Samstag (Spielbeginn 18.00 Uhr) bei den TTF Trier/Zewen fehlen, so dass sich die endgültige Aufstellung der Hunsrückerinnen erst kurz vor Spielbeginn entscheidet. Tezcan zeigt sich optimistisch: „In letzter Zeit haben wir uns gegen die Domstädter immer prächtig geschlagen und warum sollte es diesmal anders sein? Eine Heimreise mit zwei Punkten im Handgepäck wird angestrebt!“ (kjo)


Zeitraum