Logo
Sport Da/He, Sport Jugend
08.11.2017

Bericht der Regionseinzelmeisterschaften 2017 in Rheinböllen

Am 04./05.11.2017 fanden in der Großsporthalle der Rheinböllner Puricelli-Schule die diesjährigen Regionseinzelmeisterschaften der Herren/Damen/Jugend/Schüler unter Leitung des Regionssportwartes Matthias Liesenfeld, des Regionsjugendwartes André Thomas sowie in weiterer beratender Funktion von Anja Becker statt.

Dem Appell der Regionsranglisten, eine höhere Bereitschaft für die Teilnahme an Regionsturnieren zu zeigen, darf unübertrieben als geglückt entsprochen werden. Alle Spielklassen konnten wie ausgeschrieben ausgespielt werden und das sorgte wegen der Anwesenheit einiger Hochkaräter für den nötigen Ehrgeiz aller Spielerinnen und Spieler, unbedingt Sieg um Sieg einzufahren.

Jungen
In der mit 26 Teilnehmern besetzten Jungen-Klasse gab es bis zum Ende hart umkämpften Partien um die Qualifikation für die KO-Runde und das dortige Weiterkommen bis zum Finale. Im Spiel um den Titel trafen dann mit Silas Auler (VfR Simmern) und Lucas Grafe (TuS Rheinböllen) dann die beiden Favoriten auf den Turniersieg aufeinander. Die Entscheidung musste in diesem Duell im Entscheidungssatz fallen. Mit Grafe setzte sich hier der Lokalmatador schlussendlich durch. Auf den geteilten Bronzerang kamen Kevin Bieringer (TuS Sohren) und Tom Waldforst (TG Boppard).

Den Titel im Doppel sicherten sich Tom Waldforst/Lennard Fey (TG Boppard).

Mädchen
7 Spielerinnen, davon 5 vom TuS Rheinböllen, suchten die Siegerin in der ältesten Spielklasse der weiblichen Jugendlichen. Verdientermaßen konnte sich Gabriela Yfantidis (TuS Rheinböllen) ohne Satzverlust im gesamten Turnier, den Sieg sichern. Im Finale blieb Seline Tezcan (VfR Simmern) nur die Rolle der Gratulantin. Gemeinsame Dritte wurden Mirijam Hilgert (TuS Rheinböllen) und Celina Pankratz (SG Kirchberg/Rhaunen).

Den zweiten Titel in dieser Klasse für den TuS Rheinböllen holten Gabriela Yfantidis/Mirijam Hilgert im Doppel.

Schüler A
25 Spieler versuchten bei den A-Schülern den obersten Platz auf dem Siegerpodest zu erklimmen. Eine sehr ausgeglichene Konkurrenz brachte mit Magnus Hasselmann (VfR Simmern) und Andreas Nemoschkalo (TuS Sohren) zwei gute Freunde ins Finale. Da sich beide Spieler schon sehr lange kennen - aufgrund des Alters der beiden mit einem Schmunzeln zu nehmen - war es nicht verwunderlich, dass die Entscheidung im 5.Satz fallen musste. Ein Hin-und-Her auf beiden Seiten bis zum Stand von 17-17 weckte auch das Interesse der umliegenden Tische, die kurzerhand ihre Spiele unterbrachen. Hasselmann hatte am Ende mit 19-17 das glücklichere Händchen auf seiner Seite.
Michel Fiedler (TuS Sohren) und Marvin Töws (SG Kirchberg/Rhaunen) wurden Dritte.

Mit einem Titel für Nemoschkalo sollte es aber dennoch klappen, denn mit seinem Doppelpartner Michel Fiedler (TuS Sohren) holte er die Goldmedaille im Schüler A-Doppel.

Schülerinnen A
10 Schülerinnen A versuchten Gabriela Yfantids in dieser Spielklase den Titel streitig zu machen. Nach ihrem Sieg bei den Mädchen konnte sie sich aber auch hier den Sieg holen. Katharina Conrad (SG Kirchberg/Rhaunen) und Emma Reiner (TTC Hungenroth) blieben als Zweit- und Drittplatzierte nur die Gratulation.

Mit dem vierten Titel sollte es für Yfantidis aber nicht klappen denn hier hatten Katharina Conrad/Elli Pankraz (SG Kirchberg/Rhaunen) das Näschen vorne.

Schüler B
Bei den B-Schülern hatten 18 Spieler die Chance sich den Titel des Regionseinzelmeisters zu erkämpfen. Im Finale standen sich mit Philipp Thomes (TuS Neuerkirch/Külz) und Silas Wilbert (TTC Hecken) zwei komplett unterschiedliche Spieler gegenüber. Noppen innen gegen Noppen außen. In dieser Spielklasse mehr als ungewöhnlich. Fünf Sätze brauchte es auch hier um den Sieger zu ermitteln. Thomes konnte sich in der Verlängerung knapp durchsetzen. Geteilte Dritte wurden Ben Bayer (TuS Briedel) und Mirco Reuther (TTV Leideneck).

Doppelsieger dieser Klasse wurden Jupin Asefi und Mirco Reuther (VfR Simmern / TTV Leideneck).

Schülerinnen B
Alina Pankraz (SG Kirchberg/Rhaunen) sicherte sich hier die Siegerkrone vor Judith Wildburg und Josie Schellenbeck (beide VfR Simmern).

Im Doppel revanchierten sich die beiden Simmerner aber und holten den Titel.

Schüler C
19 Teilnehmer - eine beachtliche und erfreuliche Zahl - bei den C-Schülern wollten den Sieg und den goldenen Pokal einfahren. Mit nur einem Satzverlust in sechs Einzeln sicherte sich Jakob Konrad (TuS Sohren) den Titel und verwies Felix Thomes (TuS Neuerkirch/Külz) und Felix Kühn (TuS Briedel) auf die Plätze.

Den Doppeltitel der C-Schüler sicherten sich Emil Butzen/Felix Kühn (TuS Briedel).

Schülerinnen C
Mara Thea Barth (SG Kirchberg/Rhaunen) hieß am Ende die strahlende Siegerin bei den Kleinsten. Auf die Ränge zwei bis vier kamen Marie Buhs, Emily Kussak (beide TuS Briedel) und Sarafina Pracht (TTG Biebernheim/Niederburg).

Die beiden Briedelerinnen konnten danach aber den Titel im Doppel einfahren.

Schüler D
Die jüngsten der Jüngsten (Jahrgänge 2009 und jünger) konnten ihren Sieger direkt im Finale ausspielen. Clemens Schüler (TuS Neuerkirch/Külz) gewann dort gegen Lion Hild (TTV Leideneck).

Herren
“JoBa gegen den Rest der Welt” - so oder so ähnlich kann man hier die Rollen in der höchsten Spielklasse der Herren betiteln. Als haushoher Favorit ins Rennen gegangen konnte das Simmerner Vorzeige- und Aushängeschild das Finale erreichen und traf hier auf Nico Ballbach (TuS Dichtelbach). Als erster ernstzunehender Gegner konnte der Dichtelbacher dem Simmerner Parolie bieten und eine Entscheidung im 5.Satz erzwingen. Hier hatte er aber wohl das Pulver verschossen und musste sich sehr deutlich geschlagen geben. Igor Flegel (VfR Simmern) und Torsten Musshoff (TuS Dichtelbach) komplettierten das Siegerpodest.

Den Doppeltriumph konnte sich Ballbach dann aber mit seinem Vereinskameraden Musshoff teilen, die im Finale Matthias Liesenfeld/Enrico Liesenfeld (TTC Hungenroth) besiegten.

Herren B
In der B-Klasse (Q-TTR-Wert bis 1700) duellierten sich 22 Männer um den Pokal. Mit Andreas Wilhelm (SSV Buchholz) gewann hier auch der Sieger der diesjährigen Regionsranglisten, der sich somit die beiden wichtigsten Turniere in seiner Spielklasse gewinnen konnte. Im Finale konnte er seinen Mannschaftskameraden Timo Hoppe in vier Sätzen besiegen. Dritte wurden Maximilian Ziegler (TG Boppard) und Benjamin Johann (TuS Rheinböllen).
Den zweiten Titel in dieser Spielklasse sicherten sich mit Waldemar Baierle/Julio Perez-Rua zwei Akteure vom VfR Simmern.

Herren C
10 Spieler in zwei Fünfergruppen sollten die Qualifikanten für die KO-Runde ermitteln. Nach interessanten Vorrundenpartien und noch spannenderen Halbfinalspielen qualifizierten sich Lucas Grafe (TuS Rheinböllen) und Bernd Hartel (TTC Hungenroth) für das Finale. Nach dem Sieg bei den Jungen konnte sich Grafe auch hier den Titel sichern. Auf den 3.Platz kamen Timo Bruhn (TTC Hungenroth) und Daniel Schüler (TuS Sohren).

Pascal Liesenfeld/Jens Schnorbach (SV Beltheim) konnten den Doppeltitel der Herren C erringen.

Herren D
“Jugend forscht” war hier das Motto dieser Spielklasse. Und mit “Jugend triumphiert” könnte man hier wohl als Ergebnis dieses Tages beschreiben. Im Finale konnte sich Philpp Trotzky (TuS Sohren) gegen Florian Bernardy (TG Boppard) mit 3-2 durchsetzen. Im Spiel um Platz um 3 triumphierte Lukas Roßkopf (TuS Sohren) gegen Nils Mittelstädt (SG Kirchberg/Rhaunen).

Den Sieg im Doppel konnte dann die TG Boppard in Form von Peter Bernardy/Florian Bernardy einfahren.

Damen
Leider "glänzte" unsere Region zum wiederholten Male durch keine Turnierklasse für Damen. So war das Resultat der Regionsranglisten zu werten. Das war Stand August. Stand November. 11 Teilnehmerinnen. Appell geglückt. Als haushohe Favoritin konnte Anja Becker (TuS Rheinböllen) den Titel der Regionseinzelmeisterin einfahren. Silber ging an Fabienne Jonda (TuS Koppenstein-Gemünden). Bronze teilten sich Natalie Brück (TuS Rheinböllen) und Sabine Michels (TuS Dichtelbach).

Doppelsiegerinnen wurden dann die beiden Drittplatzierten des Einzels Brück und Michels.

Fazit: Ein Hoch auf die Region und die gezeigten Leistungen bei des Regionseinzelmeisterschaften 2017. Die Teilnehmerzahl war gut und hoch. Für 2018 darf diese natürlich nochmals gesteigert werden. Dann finden die Regionsranglisten und die Regionseinzelmeisterschaften in Sohren statt.

Dateien:

Platzierungen84 K
Ergebnisse425 K

Zeitraum