Logo
Sport Da/He
12.11.2017

VfR-Frauen auf Erfolgskurs

„Auf dem Papier liest sich der 8:3-Heimerfolg gegen unsere Tabellennachbarn aus Hargesheim/Roxheim einfacher, als es dem tatsächliche Spielverlauf entsprach. Wir hatten schon eine Menge Dusel und profitierten vom Glück der Tüchtigen. Auch andere Spielausgänge wären möglich gewesen. So freuen wir uns aber sehr, immerhin endeten allein fünf Spiele im Entscheidungssatz zu unseren Gunsten, wovon allein vier Partien mit jeweils nur denkbar knappen zwei Pünktchen mehr gewonnen wurden“, frohlockte die verletzungsbedingt pausierende Teamsprecherin Anja Tezcan, deren Verbandsoberligateam mit jetzt 6:4-Punkten auf Tabellenrang drei kletterte.

Die Miniflaute von Simmerns Spitzenspielerin Sabine Schneider, die völlig ungewohnt diesmal zwei Niederlagen akzeptieren musste, bügelte ihre sich in Topform präsentierende  Doppelpartnerin Leila Jakobczak mit zwei starken Vorstellungen aus. Im hinteren Paarkreuz  wahrten Daniela Spreier und Nicole van Bellen eine weiße Weste und ließen mit drei bzw. zwei Einzelerfolgen nichts anbrennen. Ergänzt durch den Doppelerfolg von Schneider/Jakobczak war damit der doppelte Punktgewinn nach über dreistündiger Spielzeit in trockenen Tüchern. (kjo)


Zeitraum