Logo
Sport Da/He
03.12.2017

Herren B-Pokal: VfR Simmern III gegen SV Beltheim

v.l.n.r.: Danny Heow, Lothar Kaster, Bernhard Krug, Markus Schellenbeck, Waldemar Baierle, Christoph Langer

Im Achtelfinale des Herren B-Pokals traf die 3. Mannschaft des VfR Simmern als krasser Außenseiter auf den gleichklassigen SV Beltheim. In der 1. Bezirksliga stehen die Kreisstädter auf einem Abstiegsplatz, während der Gegner den 2. Platz belegt. Simmern trat an mit Waldemar Baierle, Christoph Langer und Markus Schellenbeck. Für Beltheim standen Bernhard Krug, Danny Heow und Lothar Kaster an der Platte.

Baierle brachte zwar sein Team gegen Kaster in Führung, allerdings mussten sowohl Langer gegen Krug als auch Schellenbeck gegen Heow jeweils im 5. Satz dem Gegner gratulieren. Da auch das Simmerner Doppel mit Baierle/Langer gegen Krug/Heow verlor, lag man schnell mit 1-3 hinten.

Im Duell der Spitzenspieler musste Baierle gegen Krug den 1. Satz mit 1-11 abgeben und alles sah nach einer deutlichen Niederlage aus. Aber Simmerns Nr. 1 stellte seine Taktik um und sicherte sich die folgenden beiden Sätze. Zeitgleich spielte Schellenbeck gegen Kaster und auch hier führte der Simmerner mit 2-1 Sätzen. In beiden Partien konnte sich Beltheim in den Entscheidungssatz kämpfen. Es entwickelte sich ein wahrer Krimi. Baierle konnte beim Stand von 8-10 zwei Matchbälle abwehren und sicherte mit 13-11 den Punkt zum 2-3.

Auch Schellenbeck gewann sein Spiel und so kam es zum Showdown zwischen Langer und Heow. Das Spiel ging hin - und her. Der 1. Satz ging mit 12-10 an den Simmerner, den 2. Satz konnte der Beltheimer mit 13-11 für sich entscheiden. Auch den 3. und 4. Satz teilte man sich, so ging auch dieses Spiel in den Entscheidungssatz.

Die Nerven der Zuschauer und Mitspieler wurden aufs Äußerste strapaziert. Auch Langer lag 8-10 zurück, wehrte nicht nur beide Matchbälle ab, sondern gewann mit 14-12 und sorgte so für den 4-3 Sieg der Kreisstädter.

Bericht von Markus Schellenbeck


Zeitraum