Logo
Sport Senioren
11.01.2018

Rhein-Hunsrücker Tischtennisveteranen überzeugten bei Verbands-Seniorenmeisterschaften in Langenlonsheim – Titelgewinn für Ursula Schwickert

Bereits zum zweiten Mal wurden die Seniorenmeisterschaften der Verbände Rheinland und Rheinhessen gemeinsam ausgetragen und einmal mehr wussten sich auch bei diesen R.TTV.R-Leistungsvergleich nicht nur die fünf teilnehmenden heimischen Starter der Region Rhein-Hunsrück unter der Regentschaft vom Verbandsseniorenbeauftragten Heinz Dillenberger bestens aufgehoben.

 

Eines vorab: Joachim Baustert, Dietmar und Anja Becker, Heinz Donath und Ursula Schwickert haben auf ein Neues unsere Region glänzend vertreten und konnten sogar mehrere Podiumsplätze erkämpfen.

 

So sicherte sich Joachim Baustert (VfR Simmern) einen glänzenden dritten Platz in der „Juniorklasse“ Ü 40, im Doppelwettbewerb an der Seite seines rheinhessischen Partners R. Delp musste „JoBa“ gar erst im Entscheidungssatz des Finales die Segel streichen.

 

Nur wenige Bälle trennten den ebenfalls glänzend aufspielenden Heinz Donath (SG Kirchberg/Rhaunen) vom zweiten Gruppenplatz, der zum Weiterkommen in der Altersklasse Ü 70 berechtigt hätte. Besser lief im Doppel mit Partner H. Krämer vom SSV Hattert, wo er sich den R.ttv.R-Vizemeistertitel sichern konnte. ,

 

Dietmar Becker (TuS Rheinböllen) bewies in der Altersklasse Ü 50 seine große Kämpfernatur, musste aber letztlich den Gruppenkonkurrenten zum Weiterkommen gratulieren.

 

Nachdem „Angreiferin“ Ursula Schwickert (SG Kirchberg/Rhaunen) zuletzt der Überlegenheit  ihrer ebenfalls bärenstark aufspielenden heimischen Konkurrentin, der Materialzauberin Anja Becker im Ü 50-Wettbewerb wiederholt Tribut zollen musste, gelang ihr nun in ihrem letzten Ü 50-Jahr eine beeindruckende Revanche. Sie konnte das hochkarätige Finale mit einem Dreisatzerfolg „nach Hause bringen“ und so insgesamt ohne Satzverlust den „R.TTV.R-Meistertitel“ mit auf die Heimreise nehmen. Aber es gab auch noch Balsam für die spielerische Seele von Anja Becker: Im gemeinsamen Doppel rangen sie ihre Gegenüber in einem Fünf-Satz-Krimi nieder und ein weiterer Titelgewinn ging in die heimischen Gefilden. Mit zweimal Gold avancierte „Serientäterin“ Ursula Schwickert gar zur erfolgreichsten Wettbewerbsteilnehmerin. 

 

Joachim Baustert, Heinz Donath, Anja Becker und Ursula Schwickert haben sich dank ihrer Galavorstellungen für die am 10.03./11.03.2018 in Ingelheim stattfindenden Südwestdeutschen Seniorenmeisterschaften (Qualifikationsturnier zu den Deutschen Meisterschaften) qualifiziert.

 

Im B-Wettbewerb bis 1550-TTR-Wertungspunkte überzeugte ein hochmotoviert agierender Edgar Kemmer (TuS Rheinböllen) und sicherte sich im Ü 50-Wettbewerb die Silbermedaille.

 

Auch TuS-Vereinskamerad Bernd Emmel wusste zu Gefallen und sicherte sich den dritten Platz der Ü 60er. Seine glänzende Tagesform bewies er im anschließenden Doppelwettbewerb, wo er an der Seite des Vallendarers W. Molzberger gar das Siegerpodest besteigen durfte. (kjo)


Zeitraum