Logo
Sport Da/He
05.02.2018

SV Beltheim I gegen SSV Buchholz I - Rhein-Hunsrück Derby in der 1. Bezirksliga

Am vergangenen Freitag trat die erste Mannschaft des SSV Buchholz in Beltheim an und ein Unentschieden aus der Vorrunde versprach für das Rückspiel einen weiteren spannenden Abend. Im Vergleich zur Vorrunde gab es kleine Veränderungen in beiden Mannschaften. Für die Gäste war diesmal Martin Müller mit dabei, um den sich die Buchholzer zur Rückrunde verstärkt haben. Auf Beltheimer Seite machte Florian Kochhan sein erstes Liga Spiel in dieser Runde.

In den Doppeln setzte sich zunächst jeweils die nominell stärkere Paarung durch: Krug/Bernd auf Seiten von Beltheim sowie Lohmann/Müller für Buchholz. Im dritten Doppel gewannen die Buchholzer dann mit Hoppe/Korneli die Führung.

Bernhard Krug ließ anschließend Andreas Willhelm ebenso wenig ein Chance wie Manuel Lohmann - nach einer ersten Phase des Einspielens - seinem Gegner Danny Heow. Nach zwei knappen ersten Sätzen mit Verlängerung gewann Volker Bernd in 3 Sätzen schließlich doch deutlich gegen Timo Hoppe und sorgte damit für den 3:3 Ausgleich für Beltheim.

Mit weiteren Siegen von Florian Kochhan gegen Martin Müller und Lothar Kaster gegen Dimitrij Malz konnte sich Beltheim mit 5:3 zunächst etwas von Buchholz absetzen. Die Beltheimer Führung hielt jedoch nicht lange an, denn in Reihe punkteten nachfolgend zunächst Till Korneli und Manuel Lohmann mit zwei deutlichen Siegen sowie Andreas Willhelm, so dass nun Buchholz mit 5:6 in Führung ging.

Beltheim drehte aber nochmals mit ebenfalls klaren Siegen von Bernd und Kochhan das Ruder rum und konnte nach einem hart umkämpften 5-Satz Spiel zwischen Kaster und Korneli sogar mit 8:6 in Führung gehen. Malz rettete Buchholz anschließend ins Schlussdoppel, nachdem er sich in einem erneut engem Spiel im fünften Satz gegen Peter Krämer durchsetzen konnte. Im Schlussdoppel ließen Lohmann/Müller ihren Gegnern dann keine Chance, so dass sich beide Seiten auch im zweiten Aufeinandertreffen die Punkte teilten.

Bericht von Danny Heow


Zeitraum