Logo
Regionstag
09.05.2018

Bericht des Regionsjugendwartes 2018

Liebe Sportkameraden,

 

wer in TT Foren mitliest oder sich mal durchs Internet klickt wird sehr viel Gejammer über sinkende Mitgliedszahlen im Tischtennis lesen. Gerade im Jugendbereich sieht es in einigen Regionen düster aus. Erfreulicherweise ist dies in unserer Region anders. In den letzten Jahren sind die Mannschaftszahlen in unserer Region stagnierend bis leicht steigend. Die Teilnehmerzahlen bei den Ranglisten und Regionsmeisterschaften liegen über denen der letzten Saison. Ich denke man kann sehen, dass Kinder sich für Tischtennis begeistern lassen, wenn sich Vereine engagieren.

 

Vielen Dank an alle die sich die letzten Jahre für die Jugendarbeit unserer Region eingesetzt haben und immer noch einsetzen. Ehrenamtliches Engagement ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich.

 

Die Turniere und Ranglisten konnten reibungslos durchgeführt werden. Vielen Dank an Anja Becker und Volker Kötz die uns bei der Turnierleitung mit Rat und Tat zur Seite standen. Mir persönlich gefällt die Atmosphäre bei den Regionsveranstaltungen. Bei aller Konkurrenz wird fair und freundschaftlich miteinander umgegangen. Auch die Zusammenarbeit im Regionsvorstand läuft reibungslos.

 

Es gibt natürlich auch Herausforderungen denen wir uns weiter stellen müssen. Im Bereich des Mädchensports gibt es noch Potenzial nach oben. Im November haben wir einen Spieltag nur für Mädchen veranstaltet. Dazu kommt ein spezielles Mädchentraining das einmal im Quartal an unterschiedlichen Orten stattfindet. Wir werden in den nächsten Jahren sehen ob diese Maßnahmen greifen.

 

Im Breitensport sind wir auf einem guten Weg. Der “Leistungssport“ ist noch ausbaufähig. Momentan gibt es 2 Regionskader (Boppard und Simmern) in denen vor allem unsere jüngsten Talente gefördert werden. Es würde mich freuen wenn Vereine die ambitionierte Spieler haben, überlegen wie Sie diese fördern können und dabei auch mal über den Vereinsrand gucken. Spieler/-innen deren Hauptsportart Tischtennis ist und die gerne öfter trainieren sind die Herren- und Damenspieler von morgen.

 

Es gibt immer wieder Vereine die einen Trainer suchen. Hier wäre es schön wenn jeder Verein erstmal in den eigenen Reihen nach Kandidaten sucht. Vielleicht gibt es ja Jugendliche die Lust an einer Trainertätigkeit haben aber nie gefragt werden? Natürlich dauert sowas länger als einen “fertigen“ Trainer zu engagieren. Aber wenn keine Trainer ausgebildet werden gibt es irgendwann keine mehr.

 

Ein Zitat von Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.), römischer Redner und Staatsmann lautet: „Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen. Wer das in seiner Jugendarbeit beherzigt wird erfolgreiche Jugendarbeit machen.

 

Mit sportlichem Gruß

 

André Thomas


Zeitraum