Logo
Verbandsinfos, Vereinsservice
03.03.2015

Gotthard Spitzley erhält Goldene Ehrennadel des Sportbundes Rheinland

 

Ohne Frage zählt TG-Aushängeschild Gotthard Spitzley, Jahrgang 1945, zu den ganz großen Heimatsportlern der Bopparder Nachkriegsgeneration. Bereits in jungen Jahren galt sein Interesse dem deutschen Volkssport Nr. 1, dem Fußball – einer Liebe, die im Übrigen zeitlebens anhielt. Über drei Jahrzehnte trainierte er bis weit in die 1980er Jahre mehrere Fußballvereine zwischen Mittelrhein und Vorderhunsrück. Im Jahre 1963 zählte Spitzley zu den Gründungsmitgliedern der TG-Tischtennisabteilung und gilt zwischenzeitlich seit über einem halben Jahrhundert als Aushängeschild dieser „schnellsten Rückschlagsportart der Welt“, wo er ununterbrochen als Spieler und Übungsleiter agiert.

 

Die Turngesellschaft, wo er sich zudem sowohl als Breitensport-Übungsleiter, aber auch mit diversen Funktionärsposten, sei es als stellvertretender Vorsitzender, als Geschäftsführer oder als Abteilungsleiter, einbrachte, dankte dem vorbildlichen Ehrenamtler bereits vor rund zehn Jahren mit der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft.

 

Auf Anregung des Bopparder Tischtennis-Regionsvorsitzenden Jürgen Johann und dem TG-Vereinsvorsitzenden Dr. Gerd Loskant honorierte auch der Sportbund Rheinland dank agiler Unterstützung des Sportkreisvorsitzenden Walter Desch und des SBR-Vorsitzenden Fred Pretz das jahrzehntelange sportliche Engagement von Gotthard Spitzley und damit dessen „Lebenswerk“ mit der Verleihung der Goldenen SBR-Ehrennadel.


Zeitraum