Logo
Sport Da/He, Sport Jugend
27.03.2015

Regionspokalfinale: in der B-Klasse eine spannende Angelegenheit

Großkampftag „Final-Four“ in Simmern

Einmal mehr präsentierte sich der heimische VfR Simmern als grandioser Gastgeber der diesjährigen Regions-Pokalendrunde und Pokalspielleiter Martin Morschhäuser hatte hinreichende Gründe zur Zufriedenheit: „Sportler zufrieden, Ausrichter zufrieden, Zuschauer zufrieden – Tischtennisherz, was willst Du mehr?“, so sein stimmiger Schlusskommentar am Ende eines langen Tischtennistages in der Kreismetropole.

Nachfolgend die Entscheidungen des Finaltages, an dem zunächst die vor Ort ausgelosten Halbfinals gespielt wurden und sich unmittelbar die Endspiele und Platzierungsspiele um Rang drei anschlossen.

Herren A

Simmerns VfR-Tischtennisreserve (Manuel Lohmann, Christian Dominik und Stefan Külzer) sicherte sich letztlich souverän die Pokalkrone im höchsten Wettbewerb, wobei auch Finalist TuS Dichtelbach (Nico Ballbach, Dario Stenzhorn und Tobias Weber) ebenso beim 4:1-Erfolg in Schach gehalten wurde, wie zuvor Halbfinalgegner SV Beltheim (Volker Bernd, Michael Uhrmacher und Danny Heow) ebenfalls mit gleichem Ergebnis auf die Verliererstraße geschickt wurde.

Herren B

Auch in dieser Konkurrenz bewiesen mit dem Team vom gastgebenden VfR Simmern III (Jens Dieterich, Julio Perez Rua und Marjan Schönborn) die Hausherren, warum in der heimischen Tischtennisregion alle sportlichen Wege nur über die Kreisstadt führen. Tolle Ballwechsel sicherten den 4:2 Finalerfolg gegen den TuS Sohren (Bretislav Tyrala, Alexander Sander und Ingo Schüler), wobei sich im Duell um Rang 3 die SG Reich-Michelbach (Michael Gerhardy, Matthias Emmel und Torsten Hoffmann) mit einem 4:1-Erfolg vor dem TuS Dichtelbach II (Berthold Cziomer, Fabian Mades und Gerd Kappes) behauptete.

Herren C

Vor Spielbeginn als Geheimfavorit eingestuft, stand nach Bekanntgabe der Mannschaftsmeldung des SSV Buchholz (Marcel Metz, Michael Kohns, Thomas Goldberg und Reinhard Migge) fest, dass ohne Einzeleinsatz von deren Frontmann Migge die vorherigen Titelambitionen wohl in weite Ferne rücken. So hatten die SSV-ler dann auch bereits im Halbfinale gegen Pleizenhausen (Michael Henopp, Matthias Hübel und Thomas Bender) mit 1:4 deutlich das Nachsehen. Pleizenhausen behauptete sich auch im folgenden Endspiel mit 4:2 gegen die Konkurrenten des TuS Lautzenhausen (Diether Nickenich, Marco Klee und Alfred Giese) und sicherte sich für ein Jahr den begehrten Regionspokal. Das „kleine Finale“ entschied Buchholz mit 4:2 gegen den TV Zell (Marco Laux, Michael Hahn und Christoph Reinisch) zu seinen Gunsten.

Herren D

Nach Siegen über den Tus Rheinböllen (Joachim Oberst, Martin Becker, Reinhold Krämer und Horst Praß) und Neuerkirch/Külz (Thorsten Stumm, André Thomas und André Schmoll) stand mit den Teams von Dichtelbach III (Lars Krämer, Frank Ripphahn und Sascha Krämer) und Briedel (Hubertus Reis, Andreas Feit und Herbert Goldschmidt) die Finalpaarung fest. Hier ließen die Topfavoriten von der Mosel nichts anbrennen und durften sich nach ihrem deutlichen 4:0-Erfolg auf dem obersten Treppchen des Siegerpodestes positionieren.

Jungen

Wenig Gegenwehr erfuhren Simmerns Nachwuchsasse (Leon Lamby, Stefan Kemmer und Nico Lamby), die sich im Endspiel deutlich mit 4:0 gegen Finalgegner Hungenroth (Kai Lonien, Bastian Liesenfeld und Enrico Liesenfeld) behaupteten, nachdem sie mit gleichem Ergebnis zuvor bereits das Team aus Sohren (Jonas Heydt, Robert Villain und Luca Quaer) ausgeschaltet hatten.

Schüler

Im wohl spannendsten Finale der gesamten Endrunde mussten sich die gastgebenden VfR-Schüler (Silas Auler, Niklas Wida und Daniel Battermann) mächtig strecken, bis ihr knapper 4:3-Erfolg gegen die Schüler vom aufstrebenden TuS Sohren (Kevin Bieringer, Andreas Nemoschkalo und Michael Fiedler) gesichert war. Rang drei erkämpften sich die Jungtalente aus Briedel (Nico Krämer, Elias Burg und Isabel Görgen) mit ihrem 4:1-Sieg gegen Rheinböllen (Lucas Grafe, Nico Dobbrunz und Bastian Grafe).

Schülerinnen

Auch die SG Kirchberg/Rhaunen durfte sich dank ihres Schülerinnen-Teams (Elli Pankraz, Katharina Conrad und Alina Pankraz) nach derem glänzendem 4:0-Auftritt gegen die sich tapfer wehrenden und ebenfalls tolle Ballwechsel präsentierenden Teenies der TTG Biebernheim/Niederburg (Anielle Roder, Jana Klemmer und Melissza Dora) über einen Regionspokaltitel freuen.


Zeitraum