Logo
Sport Da/He, Sport Jugend
15.11.2015

Regionseinzelmeister ermittelt

Mit den Regionsmeisterschaften fand am 07.+08.11. auch die 2. große Regionsveranstaltung in Rheinböllen statt.

Harmonisch verlautbarten mit den Vorständlern Bernd Boos und Anja Becker die beiden „Macher“ der diesjährigen Tischtennismeisterschaften der Region Rhein-Hunsrück im Duett: „Ein voller Erfolg. Sowohl die Beteiligung, als aber auch die gezeigten Leistungen lassen uns optimistisch in die heimisch Tischtenniszukunft blicken. Und in der neu eingeführten Teenie-Klasse der Allerkleinsten bis 8 Jahre sind sogar sieben Kids gestartet. Das ist doch was!“

Für ein allgemeines Erstaunen sorgte im Rheinböller Hallenrund, wo der örtliche TuS die zweitägige Mammutveranstaltung problemlos abwickelte, die Meldung, dass erstmals die TG Boppard mit 28 Einzelmeldungen die meisten Starter stellte, gefolgt vom VfR Simmern (26) und der SG Kirchberg/Rhaunen (23). Dies erfreute natürlich auch den Bopparder Regionsvorsitzenden Jürgen Johann ganz besonders: „Leider müssen die Rheinstädter nach erfolgter Hallensperrung wegen technischer Mängel nun die Durststrecke beschreiten, welche Rheinböllen zuletzt rund fünf Jahre bewältigen musste. Da kamen die Trainingseinheiten im Hunsrück wohl gerade recht!“

Nach den erfolgreichen Vorjahrespremieren wurden auch diesmal die Wettbewerbe für Nachwuchs und Erwachsene gemeinsam in einer Veranstaltung ausgetragen.


Zu den Spielklassen:


Herren A-Einzel

Andreas Wilhelm (SSV Buchholz), seit Monaten in prächtiger Form, bewies auch in der Königsdisziplin seine Klasse, wobei er im Finale gegen Dietmar Becker (TuS Rheinböllen) souverän mit 4:0 die Oberhand behielt. Gemeinsame Dritte wurden die Dichtelbacher Timo Küpper und Nico Ballbach.


Herren A-Doppel

Robin Fehmel, der neue Stern an Boppards Tischtennishimmel, an der Seite seines Vereinskameraden Konrad Szczerek sicherten sich mit einem denkbar knappen 3:2-Endspielerfolg gegen Nico Ballbach/Timo Küpper den begehrten Platz an der Sonne.

Die Podesplätze drei teilten sich Dietmar Becker (TuS Rheinböllen)/Lukas Schwanenberger (TG Boppard) und Sancho Bosca/Andreas Wilhelm (SSV Buchholz).


Herren B-Einzel

Erneut durfte Andreas Wilhelm den obersten Treppchenplatz besteigen, nachdem er im Finale sein Gegenüber Julio Perez Rua (VfR Simmern) bezwungen hatte. Über Rang 3 freuten sich die Bopparder Robin Fehmel und Konrad Szczerek.


Herren B-Doppel

Auch hier harmonierten Fehmel/Szczerek am Besten; Zweite wurde die Paarung Schäfer/Perez Rua (VfR Simmern).


Herren C-Einzel

Eine der Turnierüberraschungen bewirkte ein glänzend agierender Waldemar Baierle (VfR Simmern), der im Finish gegen Seriensieger Andreas Wilhelm die Oberhand behielt. Die äußeren Podestplätze durften Dietmar Becker und Robin Fehmel erklettern.


Herrn C-Doppel

Wie im Einzel, auch im Doppel eine Überraschung: Timo Huhn und Alexander Löser legten in beeindruckender Weise die Schwächen ihrer erfolgreichen Vereinskameraden Fehmel/Szczerek offen und gewannen die Konkurrenz.


Herren D-Einzel

Das war „Spannung pur“: Erst nach der Verlängerung des finalen Entscheidungssatzes stand mit Stefan Schäfer (VfR Simmern) der strahlende Sieger über Andrè Thomas (TuS Neuerkirch/Külz) fest. Peter Bernardy (TG Boppard) und Fewrenc Kern (TuS Rheinböllen) ergatterten Bronze.


Herren D-Doppel

Ohne jeglichen Satzverlust beherrschten Bröder/Tejero (TG Boppard) den Wettbewerb, wobei sie sich im Endspiel gegen Kemmer/Witt (TuS Rheinböllen) durchsetzten.


Herren E-Einzel

Erfolgreich nach einer mehrjährigen Pause zurückgekehrt in die heimische Tischtennisszene ist Boppards Youngster Lukas Schwanenberger, der sich im Finale gegen Axel Krug (TTG Buch/Mörsdorf) behauptete. Rang drei teilten sich Patrick Debus (TG Boppard) und Reinhold Stein (TTG Biebernheim/Niederburg).


Herren E-Doppel

Florian Bernardy und Patrick Debus (TG Boppard) mussten sich mächtig strecken, bis der 3:2-Finalerfolg gegen Krug/Lüdke (TTG Buch-Mörsdorf) feststand.


Jungen-Einzel

Stefan Kemmer (VfR Simmern) musste sich zwar mächtig strecken, zeigte aber letztlich bei seinem 3:1 Endspielsieg gegen Alexander Löser (TG Boppard), wer im kommenden Jahr die goldene Nachwuchskrone tragen darf. Timo Huhn und Konrad Szczerek, beide TG Boppard, bewiesen mit gemeinsamen Rang drei, dass auch sie ihre Sportart großartig vertreten haben.


Jungen-Doppel

Die Einzelfinalisten Kemmer/Löser agierten hier gemeinsam und wurden ihrer Favoritenrolle nach mächtiger Gegenwehr in einem hochkarätigen Endspiel gegen die Rheinstädter Szczerek/Huhn gerecht.


Schüler A-Einzel

Großen Sport bot mit dem Hungenrother Enrico Liesenfeld die aktuell mutmaßlich größte Regions-Nachwuchshoffnung, der auch im Endspiel seinem Konkurrenten Kevin Bieringer (TuS Sohren) beim 3:0-Erfolg ebenso keine wirkliche Chance ließ, wie er zuvor im Halbfinale in gleicher Höhe den Topfavoriten Nico Lamby (VfR Simmern) ausschaltete. Weiterer Dritter wurde Kevin Bieringer (TuS Sohren).


Schüler A-Doppel

Hier war Wiedergutmachung für Nico Lamby angesagt, der sich gemeinsam mit Partner Kevin Bieringer den Doppeltitel sicherte. Fiedler/Liesenfeld gratulierten anerkennend.

 

Schülerinnen A-Einzel

Niederlagenfrei dominierte Katharina Conrad (SG Kirchberg/Rhaunen) diese Spielklasse, gefolgt von Vereinskameradin Elli Pankraz und Jana Klemmer (TTG Biebernheim/Niederburg).


Schülerinnen A-Doppel

Im Verbund gewannen die Einzel-Finalisten Conrad/Pankraz auch die Doppelkonkurrenz, gefolgt von den Kirchberg/Rhaunener Vereinskameradinnen Laura Klein Martins/ Celina Pankratz.


Schüler B-Einzel

Der Klassenprimus Sohrens Michel Fiedler bewies in beeindruckender Manier, dass auch künftig noch einiges von ihm erwartet werden darf. Auch der unterlegene Finalgegner Magnus Hasselmann (VfR Simmern) präsentierte tolle Ballwechsel. Tristan Friedt (VfR Simmern) und Marvin Töws (SG Kirchberg/Rhaunen) erfreuten mit gemeinsamem Rang drei.


Schüler B-Doppel

Nicht nur die Kirchberg/Rhaunener Krieger/Töws bewiesen bei ihrem Doppel-Finalsieg gegen die Kreisstädter Baustert/Hasselmann, dass Nachwuchsarbeit im Heimverein längst eine große Rolle spielt.


Schülerinnen B-Einzel

Auch hier wusste Katharina Conrad (SG Kirchberg/Rhaunen) bei ihrem Gesamtsieg zu überzeugen, wobei sie sich allerdings zuvor im Finale gegen Isabel Görgen (TuS Briedel) mächtig strecken musste, bis ihr 3:2-Erfolg in trockenen Tüchern lag. Gemeinsame Dritte wurden Anielle Roder (TTG Biebernheim/Niederburg) und Elli Pankraz (SG Kirchberg/Rhaunen).


Schülerinnen B-Doppel

Glänzende Ballwechsel bescherten den gut harmonisierenden Hunsrückerinnen Conrad/Pankraz den Titelgewinn, wobei sie sich im Finale gegen Görgen/Roder durchsetzten.


Schüler C-Einzel

Ohne Satzverlust glänzte Simmerns Jungtalent Jupin Asefi vor Mirco Reuther (TTV Leideneck). Pascal Goedert (TTG Biebernheim/Niederburg) und Kevin Engelmann (TTV Leideneck) besetzten Position Drei des Wettbewerbs.


Schüler C-Doppel

Auch im gemeinsamen Doppel präsentierten die Einzelfinalisten Asefi/Goedert ihre Spielstärke und sicherten sich den Titel vor Reuther/Berg (TTV Leideneck).


Schüler D-Einzel

Den Gewinn der Premiere des erstmals ausgetragenen Leistungsvergleichs der Geburtsjahrgänge 2007 und jünger sicherte sich der Sohrener Jakob Konrad vor seinem Vereinskameraden Jannis Saborowski. Rang drei erkämpfte Paul Alraun (SG Kirchberg/Rhaunen).


Schüler D-Doppel

Im Mini-Teenie-Wettbewerb gewannen den Zieleinlauf Konrad/Saborowski (SG Kirchberg/Rhaunen) vor Alraun/Friesen (SG Kirchberg/Rhaunen) und Grafe/Oberst (TuS Rheinböllen). (kjo)


Zeitraum