Logo
Sport Da/He
30.11.2015

Doppelspieltag in Neuerkirch

Fast 10 Jahre ist es her, dass der TuS Neuerkirch/Külz mit 2 Herrenmannschaften an den Start ging. Am 26.11. kam es zum 2. Doppelspieltag in Neuerkirch. Die 1. Herrenmannschaft empfing den Nachbarn aus Reich-Michelbach zum Derby. Die 2. Mannschaft hatte den TuS Sohren V zu Gast.

Mit dem Spiel TuS Neuerkirch-Külz I gegen die SG Reich-Michelbach III kam es zu einer Neuauflage des Relegationsspiels Ende der letzten Saison. Das Relegationsspiel gewann der TuS Neuerkirch-Külz recht deutlich mit 9:1. Erfreulicherweise konnte die SG trotzdem in der Klasse bleiben, sodass es zu diesem Derby kommen konnte.


Nach den Doppeln führte der TuS mit 2:1. Thorsten Stumm/Daniel Stemann siegten 3:1 gegen Jürgen Weirauch/Ellen Hilgert. Ebenso mit 3:1 siegten Michael Kunz/André Thomas gegen Ulrich Kunz/Heribert Straßburger. Das Doppel Markus Brück/Rudolf Ostendorf konnte gegen die stark spielenden Manfred Wendling/Rolf Wagner nicht an die bisherigen Leistungen anknüpfen und verlor mit 0:3 deutlich.


Thorsten Stumm hatte dann im ersten Einzel nur im ersten Satz Probleme mit dem Spiel von Jürgen Weirauch. Am Ende stand ein klarer 3:0 Sieg für Thorsten. Am Nebentisch kam es zum Bruderduell zwischen Michael und Ulrich Kunz. Michael siegte in 4 knappen Sätzen mit 3:1. Im mittleren Paarkreuz hatte André Thomas dann erhebliche Probleme gegen Ellen Hilgert. Nach einem 0:2 Rückstand kämpfte und zitterte sich André noch zum 3:2 Sieg. Daniel Stemann verlor parallel gegen Heribert Straßburger in 3 knappen Sätzen. Genau so deutlich wie Markus Brück gegen Rolf Wagner die Oberhand behielt, verlor Rudi Ostendorf gegen Manfred Wendling. Der TuS führte somit mit 6:3.


Im Duell der Spitzenspieler kam es dann zum 2. Fünf-Satz-Spiel des Tages. Thorsten Stumm behielt gegen Ulrich Kunz mit 3:2 die Oberhand. Durch 2 glatte 3:0 Siege konnten Michael Kunz und André Thomas in Ihren Einzeln gegen Jürgen Weirach bzw. Heribert Straßburger den Sack zumachen. Am Ende stand es 9:3 für den TuS und man konnte nach einem fairen Nachbarschaftsduell zum gemütlichen Teil übergehen...


Die neu gemeldete 2. Mannschaft des TuS empfing parallel die 5. Mannschaft des TuS Sohren. Nach den Doppeln lagen die Gäste mit 2:1 in Führung. Anke Boveland/Sandra Schmitt-Petry siegten für den TuS Neuerkirch/Külz gegen Franz Schuch/Norlito Daum in 3 umkämpften Sätzen. Die beiden Sohrener Doppelsiege waren mit jeweils 3:0 recht deutlich. Ralf Konrad/Werner Schüler und Michael Scholl/Kevin Rubner waren für Sohren siegreich.


Das die Trauben im vorderen Paarkreuz für die neu formierte 2. Mannschaft des TuS N-K hoch hängen, wurde in den ersten beiden Einzeln deutlich. Anke Boveland und Tim Ostendorf unterlagen jeweils deutlich Ralf Konrad bzw. Franz Schuch. Hin und Her ging es dann im Spiel Jannik Martin gegen Kevin Rubner. Kevin Rubner behielt letztlich mit 3:2 die Oberhand. Am Nebentisch unterlag Marco Rodenbusch-Mohr gegen Michael Scholl klar in 3 Sätzen. Im hinteren Paarkreuz gab es dann 2 Siege für den TuS Neuerkirch-Külz. Philipp Külzer siegte nach hartem Kampf in 5 Sätzen gegen Norlito Daum. 3:0 hieß es dann im Spiel Sandra Schmitt-Petry gegen Werner Schüler. Der TuS Sohren lag jetzt 6:3 in Führung.


In den nächsten 3 Einzeln konnten die Neuerkirch/Külzer dann nur noch 2 Sätze gewinnen. Anke Boveland verlor gegen Franz Schuch und auch die beiden Jugendspieler Tim Ostendorf und Yannick Martin mussten Ihren Gegnern gratulieren. Am Ende stand ein verdienter 9:3 Sieg für die Gäste aus Sohren. Dem neuformierten Neuerkirch/Külzer Team fehlt noch die Routine um die Spiele knapper zu gestalten.

 

Bericht von André Thomas


Zeitraum