Logo
Sport Da/He
20.11.2016

Spannung pur bis zum letzten Ballwechsel: TuS Lautzenhausen I - SV Beltheim II endet leistungsgerecht 8:8 unentschieden

Am Samstag, 19.11.2016, kam es in der Kreisliga zum Duell des Drittletzten (TuS Lautzenhausen I) gegen den Vorletzten (SV Beltheim II). Beide Mannschaften brauchten dringend die Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Es entwickelte sich ein sehr spannendes Spiel, das nach 3,5 Stunden 8:8 endete.

Lautzenhausen führte nach den Doppeln 2:1 durch die Siege von Torsten Wilbert/Dirk Stein und Marco Klee/Thorsten Klee. Für Beltheim punktet das Doppel Jens Schnorbach/Pascal Liesenfeld.


Das vordere Paarkreuz ging an die Lautzer (Diether Nickenich – Jens Schnorbach 3:2 und Torsten Wilbert - Armin Bernd 3:1). Dirk Stein verlor im Entscheidungssatz mit 12:14 gegen Pascal Liesenfeld. Insgesamt 4 Matchbälle konnte er nicht zum Sieg nutzen. Dafür konnte Marco Klee einen 0:5-Rückstand im Entscheidungssatz gegen Torsten May noch in einen Sieg umwandeln.


Beltheim verkürzte durch die Siege von Fabian Michel (3:2 gegen Thorsten Klee) und Marcel Damrau (3:2 gegen Harald Fink) auf 4:5.


Es ist unglaublich aber wahr. 8 der ersten 9 Spiele wurden erst im Entscheidungssatz entschieden.


Diether Nickenich (3:0 gegen Armin Bernd) und Torsten Wilbert (3:0 gegen Jens Schnorbach brachte die Gastgeber mit 7:4 in Front. Das mittlere Paarkreuz ging an die Beltheimer. Dirk Stein (0:3 gegen Torsten May) hatte wie Marco Klee (0:3 gegen Pascal Liesenfeld) nicht den Hauch einer Chance.


Thorsten Klee sicherte mit einem 3:2-Sieg gegen Marcel Damrau den 8 Punkt für Lautzenhausen und damit das Unentschieden. Harald (Erich) Fink verlor 0:3 gegen Fabian Michel. Das Schlussdoppel ging mit 3:0 an das starke Beltheimer Doppel Jens Schnorbach/Pascal Liesenfeld.


Somit endet das Spiel leistungsgerecht 8:8 unentschieden.


Bericht von Dirk Stein



Zeitraum