Logo
Sport Da/He
13.02.2017

Ein echter Krimi zwischen dem TV Zell und dem TTV Leideneck.

Am Samstag kam es in der 2. Bezirksliga zu einem echten Krimi im Kellerduell zwischen dem TV Zell und dem TTV Leideneck. Beide Mannschaften konnten in Bestbesetzung antreten und trennten sich nach fast 3,5 Stunden mit 8:8 unentschieden.

Ähnlich wie in der Vorrunde ging Zell mit 3:1 / 5:2 in Führung. Doch dann konnte Leideneck mit 3 Siegen in Folge zum 5:5 ausgleichen. Vor allem das Spiel der "Einser" Marco Laux gegen Andreas Engelmann war ein sehr spannender 5-Satz-Krimi mit verdientem Leidenecker Sieg.


Danach ging es ein wenig hin und her. Dank dem nach langer Verletzungspause wieder eingestiegenen Dieter Andres und dem stark spielenden Frank Barzen konnte sich Zell noch die Chance auf ein Unentschieden wahren. Im Schlußdoppel konnten sich dann Marco Laux und Frank Barzen recht souverän gegen Andreas Engelmann und Bastian Mildenberger mit 3:1 durchsetzen.


„Unterm Strich denke ich ist die Punkteteilung in Ordnung. Jedoch können wir in Zell noch nicht ganz verstehen warum die Mannschaft aus Leideneck derzeit auf dem letzten Platz steht. Es waren sehr gute Partien dabei und teilweise unglaubliche Blocks von den Jungs aus dem Vorderhunsrück.Ein sehr spannendes und faires Spiel wurde dann bei einem (bestimmt alkoholfreien) Bier ausklingen gelassen.“ O-Ton von Michael Hahn (TV Zell) nach dem Spiel.


Zeitraum