Logo
Sport Da/He
10.10.2019

Simmerner Damen im Spitzenspiel ohne den Hauch einer Chance

Im Spitzenspiel der VOL hatten die Simmerner Damen den Meisterschaftsfavoriten aus Windhagen zu Gast. Die Gegnerinnen hatten in den bisherigen 3 Partien kein einziges Spiel abgegeben und führen die Tabelle unangefochten an. Zwar konnten die Hunsrückerinnen in den bisherigen beiden Partien mit 8-1 und 8-0 überzeugen und wollen wieder oben mitmischen, allerdings ist man sich der Stärke Windhagens bewußt und mehr als max. die erneute Vizemeisterschaft wird nicht möglich sein.

Beide Teams traten in Bestbesetzung an. Schneider/Thul siegten im Entscheidungssatz, während Jakobczak/Spreier unterlagen. In den Einzeln spielten die Simmerner Damen teilweise ganz ordentlich mit, aber die chin. Spitzenspielerin und ihre Teamkolleginnen gaben lediglich 3 weitere Sätze ab, womit die 1-8 Niederlage besiegelt war. Natürlich war die Enttäuschung groß, aber es gibt ja auch noch eine Rückrunde.

Anja Tezcan (VfR Simmern)


Zeitraum