Logo
Personal/Hintergrund, Verbandsinfos, Vereinsservice
27.10.2019

Hochzeit - zwei Tischtennisverbände vereint

„Ein historischer Tag“, bekundete TTVR-Ehrenpräsident Heinz-Alfred Fuchs. Am 26. Oktober 2019, in der Römerhalle Dichtelbach, beschlossen die Sportverbände Tischtennisverband Rheinland (TTVR) und Rheinhessischer Tischtennisverband (RTTV) ihre Verschmelzung zum 1. Januar 2020 zum Tischtennisverband Rheinland/Rheinhessen (R.TTV.R).

Zunächst tagten die Tischtennisfreunde aus Rheinhessen mit ihrem Präsidenten Markus Baisch. Im direkten Anschluss versammelten sich die Rheinländer. Ihr Präsident Felix Heinemann soll zukünftig dem R.TTV.R vorstehen. Das Ergebnis der Tagungen blieb jeweils dasselbe, eine überwältigende Mehrheit zur Vereinigung.

In der TTVR-Delegiertenversammlung votierten alle 89 Vertreter (100%) für die verbandssportliche Hochzeit, die formal zum 1. Januar 2020 besteht. Die Tischtennisregion Rhein-Hunsrück stellte bei der Tagung neun Vertreter: die beiden TTVR-Vorstandsmitglieder Anja Becker aus Rheinböllen und Bernd Boos aus Sohren, den Regionsvorsitzenden Jürgen Johann aus Boppard sowie sechs weitere Vertreter der Vereine.

Zum historischen Tag war auch Michael Geiger, Präsident des Deutschen Tischtennisbundes, in den Hunsrück gereist und begrüßte die Vereinigung als zukunftsweisend.

Nächstes Tischtennishighlight im Hunsrück sind die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Tischtennissenioren, die vom 26. bis 28. Juni 2020 in den Simmerner Sporthallen ausgerichtet werden.


Zeitraum