Logo
Sport Da/He, Sport Jugend
19.11.2019

Regionseinzelmeisterschaften Herren/Damen/Jugend/Schüler am 09./10. November 2019 in Rheinböllen

Am 09./10.11.2019 fanden in der Großsporthalle der Puricelli-Schule in Rheinböllen die diesjährigen Regionseinzelmeisterschaften der Herren/Damen/Jugend/Schüler unter Leitung von Regions-Sportwart Matthias Liesenfeld und Regions-Jugendwart André Thomas statt.   Alle Spielklassen konnten wie ausgeschrieben ausgespielt werden. Lediglich die geringen Teilnehmerzahlen taten der Freude einen kleinen Abbruch, was aber nicht dafür sorgte, dass man auf spannende und hart umkämpfte Partien verzichten musste.

Jungen 18
In der mit 22 Teilnehmern besetzten Jungen-Klasse konnten sich die beiden nach TTR-Werten favorisierten Enrico Liesenfeld (VfR Simmern) und Philipp Trotzky (TuS Sohren) ohne größere Probleme ins Finale spielen. Im Spiel um den Titel konnte sich Liesenfeld schlussendlich mit 3-0 durchsetzen. Auf den geteilten Bronzerang kamen Philipp Thomes (TuS Neuerkirch/Külz) und Nico Paul Simon vom ausrichtenden TuS Rheinböllen.

Den Titel im Doppel sicherten sich die beiden Sohrener Jugendspieler Philipp Trotzky/Andreas Nemoschkalo.

Mädchen 18
8 Spielerinnen suchten die Siegerin in der ältesten Spielklasse der weiblichen Jugendlichen. Verdientermaßen konnte sich Gabriela Yfantidis (TuS Rheinböllen) im Finale gegen Seline Tezcan (VfR Simmern) wie bereits in den beiden Vorjahren durchsetzen. Gemeinsame Dritte wurden ebenfalls wie im Vorjahr die Schwestern Mirijam und Sarah Hilgert (beide TuS Rheinböllen).

Den zweiten Titel in dieser Klasse sicherten sich Sarah Hilgert/Seline Tezcan im Doppel, die im Finale im Entscheidungssatz Gabriela Yfantidis/Mirijam Hilgert in Schach halten konnten.

Jungen 15
13 Spieler versuchten bei den Jungen 15 den obersten Platz auf dem Siegerpodest zu erklimmen. Eine sehr ausgeglichene Konkurrenz brachte schlussendlich Philipp Thomes und Mirco Reuther (beide TuS Neuerkirch/Külz) ins Endspiel. Thomes hatte am Ende mit 3-1 das glücklichere Händchen auf seiner Seite und holte wie im Vorjahr den Titel.
Joshua Friedrich (TuS Neuerkirch/Külz) und Jonathan Pollety (TTC Hungenroth) wurden Dritte.

Im reinen TuS Neuerkirch/Külz-Finaldoppel sicherten sich Joshua Friedrich/Philipp Thomes den Titel vor Mirco Reuther/Max Vollrath.

Mädchen 15
Da mit Luna Marie Gehres (VfR Simmern) nur eine Teilnehmerin in dieser Spielklasse gemeldet wurde, erhielt diese direkt den Titel der Regionsmeisterin.

Jungen 13
Bei den B-Schülern hatten 26 Spieler die Chance sich den Titel des Regionseinzelmeisters zu erkämpfen. Im Finale standen sich Jakob Konrad (TuS Sohren) und Felix Thomes (TuS Neuerkirch/Külz) gegenüber. Ohne Satzverlust im gesamten Turnier konnte sich Konrad hier durchsetzen. Geteilte Dritte wurden Andrej Meier (TTC Roth) und Felix Kühn (TuS Briedel).

Doppelsieger dieser Klasse wurden Jakob Konrad/Lucas Dilmann (beide TuS Sohren) nach einem sehenswerten Fünfsatzkrimi gegen Andrej Meier/Felix Thomes.

Mädchen 13
In dieser Spielklasse konnte die Titelträgerin direkt im Endspiel ermittelt werden. Marie Buhs (TuS Briedel) sicherte sich den Titel vor Hannah Michels (TuS Dichtelbach).

Jungen 11
14 Teilnehmer bei den Jungen 11 wollten den Sieg und den silbernen Pokal einfahren. Ohne Satzverlust in fünf Einzeln sicherte sich Andrej Meier (TTC Roth) den Titel und verwies Jannik Rau (VfR Simmern) sowie Felix Jung (SG Kirchberg/Rhaunen) und Artur Nemoschkalo (TuS Sohren) auf die Plätze.

Den Doppeltitel der Jungen 11 sicherten sich die beiden Finalteilnehmer Meier/Rau vor Artur Nemoschkalo/Paul Baumgärtner (TuS Sohren).

Mädchen 11
Da auch in dieser Spielklasse nur eine Spielerin gemeldet wurde, erhielt Katharina Beck (TTV Pleizenhausen) den Titel der Regionsmeisterin.

Jungen 9
Bei den jüngsten der Jüngsten (Jahrgänge 2011 und jünger) konnten unglaubliche sechs Spieler antreten und ermittelten den Sieger in einer Gruppe Jeder-gegen-Jeden. Ohne Niederlage gewann Fabian Winkler (TuS Briedel). Auf den Silberrang kam Anton Schneider (TuS Neuerkirch/Külz) vor Elian Lauerburg (TTV Pleizenhausen).

Herren
Als kleiner Favorit ins Rennen gegangen konnte der Simmerner Rheinlandligaspieler Enrico Liesenfeld alle fünf Spiele im Modus Jeder-gegen-Jeden der "Königsklasse" gewinnen und behielt hier auch gegen den Zweitplatzierten Nico Ballbach (TuS Dichtelbach) knapp mit 3-2 die Oberhand. Arvid Kammann (VfR Simmern) komplettierte das Siegerpodest.

Den Doppeltriumph konnten sich die beiden Simmerner Youngstars Liesenfeld/Kammann vor Nico Ballbach/Matthias Emmel (TuS Dichtelbach/TuS Rheinböllen) und Danny Heow/Dietmar Becker (SV Beltheim/TuS Rheinböllen) sichern.

Herren B
In der B-Klasse (Q-TTR-Wert bis 1700) duellierten sich 9 Männer um den Pokal. Mit Marco Laux (TuS Briedel) gewann hier auch einer der topgesetzten Spieler. Im Finale konnte er Samuel Johann (TuS Rheinböllen) deutlich besiegen. Dritte wurden Waldemar Baierle (VfR Simmern) und Timo Hoppe (SSV Buchholz).

Den zweiten Titel in dieser Spielklasse sicherten sich das neuformierte Doppel bestehend aus Marco Laux und Robert Villain (TuS Sohren), die gegen Samuel Johann und Philipp Trotzky (TuS Sohren) siegreich blieben.

Herren C
Ebenfalls 9 Spieler in zwei Gruppen sollten die Qualifikanten für die KO-Runde ermitteln. Nach interessanten Vorrundenpartien und noch spannenderen Halbfinalspielen qualifizierten sich Michel Fiedler (TuS Sohren) und Florian Schmitt (TTC Hungenroth) für das Finale. Im Finale führte der Sohrener Jugendspieler bereits mit 2-0 um sich am Ene dennoch im Entscheidungssatz geschlagen geben zu müssen. Auf den 3.Platz kamen Sohrener Daniel Schüler und Michael Franz.

Den Doppeltitel konnten sich Daniel Schüler/Michel Fieder sichern. Florian Schmitt und Nicolas Melchert (SSV Buchholz) mussten zum Sieg gratulieren.

Herren D
25 Spieler in sechs Gruppen duellierten sich um den Titel in der untersten Herrenkonkurrenz. Im Finale konnte sich Torsten Schneider (SSV Buchholz) problemlos gegen Pasquale Pittelli (TuS Rheinböllen) mit 3-1 durchsetzen. In den Halbfinalspielen unterlagen davor Nico Paul Simon und Thiemo Kreuz (beide TuS Rheinböllen).

Den Sieg im Doppel konnten Nils Mittelstädt/Marvin Töws (SG Kirchberg/Rhaunen) einfahren und somit Torsten Schneider das Double mit seinem Partner Nicolas Melchert vermiesen.

Damen
8 Teilnehmerinnen waren es in dieser Spielklasse noch im Vorjahr. Dieses Jahr gingen leider nur sieben Spielerinnen an den Start. Wie bei den Mädchen konnte sich Gabriela Yfantidis (TuS Rheinböllen) hier durchsetzen und im Finale Teamkameradin Sarah Hilgert in Schach halten. Bronze teilten sich die beiden Simmernerinnen Seline Tezcan und Luna Marie Gehres.

Doppelsiegerinnen wurden dann Mirijam Hilgert und Gabriela Yfantidis.

Fazit: Die Region kann auf die gezeigten Leistungen bei den Regionseinzelmeisterschaften 2019 stolz sein. Wir werden bei den Verbandseinzelmeisterschaften gut vertreten sein. Die Teilnehmerzahl war leider niedriger als im Vorjahr. Für 2020 darf diese wieder gesteigert werden. Alle Vereine sind angesprochen ihre Aktiven zu motivieren. Ein Kräftemessen unter alten und neuen Freunden. Ein Muss für Alle.


Zeitraum