Logo
Sport Da/He
30.12.2019

Verdiente Ehrungen zum Jahresausklang beim TTC Kludenbach

Im Vorfeld des bereits seit Jahren „zwischen den Festtagen“ ausgerichteten freundschaftlichen „Brettchenturniers“ – welches übrigens längst zur Pflichtveranstaltung vieler Hunsrücker Tischtennisfreunde avancierte – nutzte der rührige Dorfverein TTC Kludenbach diese Gelegenheit, um im auslaufenden 65. Jubiläumsjahr noch zahlreiche Vereinskameraden in der Kirchberger Schulhalle mit der nach aktiven Spieljahren gestaffelten Goldenen Siegernadel des TTVR zu ehren und dabei auch ein dickes Dankeschön zukommen zu lassen.

Armin Kuhn, langjähriger Schriftführer hatte sich gemeinsam mit Vereinskamerad Rainer Lamby schon frühzeitig um diesen Ehrungsmarathon bemüht, der sogar in die Verbandsannalen eine besondere Erwähnung finden wird, handelt es sich doch um die letzten TTVR-Verbandsehrungen, welches unter rheinländischer Federführung absolviert wurden. Nach sieben Jahrzehnten endet eine Erfolgsgeschichte, welche ab 2020 gemeinsam mit den rheinhessischen Tischtennisnachbarn als „R.TTV.R“ eine ebenso erfolgreiche Fortsetzung erfahren soll.

Jürgen Johann, Regionsvorsitzender Rhein-Hunsrück, zeigte sich sichtlich erfreut über die enormen Teilnehmerzahlen bei diesem „privaten Hobbyturnier unter Freunden“. Gerne überbrachte er die Grüße von Verbandspräsident Felix Heinemann und händigte sodann den nachfolgenden altgedienten Tischtennisfreunden sowohl TTVR-Dankesurkunde und Goldene Siegernadel aus, wobei der „Lieblingsverein“ aller Geehrten diesen noch einen eigens etikettierten guten Tropfen Jubiläumswein zukommen ließ: Joachim Hähn, Thomas Klein, Armin Kuhn, Rainer Lamby, Olaf Nietzel und Thomas Stumm (alle 30 Jahre), Stefan Bogler und Werner Flesch (beide 40 Jahre), Walter Kuhn, Karl-Heinz Dreher, Horst Jakoby, Stephan Marx und Heinz Thomas (alle 50 Jahre). (kjo)


Zeitraum